Fahrerlaubnis Klasse C1E

„Leichtere Lastzüge“

Kombination aus einem Fahrzeug der Klasse C1 und einem Anhänger mit mehr als 750 kg zG. Das zG der Kombination darf maximal 12.000 kg betragen.
Eingeschlossene Klassen: BE sowie D1E, sofern Vorbesitz Klasse D1

Mindestalter: 18 Jahre

Vorbesitz: Klasse C1

Sonstige Regelungen


Seit 10. September 2009 ist eine Grundqualifikation für die gewerbliche Nutzung nötig, danach ist alle 5 Jahre eine Weiterbildung nötig. Wegfall der Bestimmmung „zG Anhänger maximal Leermasse des Zugfahrzeugs“.

Die Fahrerlaubnis der Klassen C1 und C1E wird befristet
•    auf die Vollendung des 50. Lebensjahres,
•    ab dem 45. Lebensjahr auf 5 Jahre.

Wird die Klasse nicht verlängert, dürfen keine Fahrzeuge und Züge der jeweiligen Klasse mehr gefahren werden. Eine Verlängerung ist nur möglich, wenn durch ein ärztliches Zeugnis ein ausreichender Gesundheitszustand und ein ausreichendes Sehvermögen nachgewiesen wird.

Gesetzlicher Mindestumfang der Ausbildung


Theorie

— Keine Theorieausbildung—

Praxis
Überlandfahrten 3 x 45 Min.
Autobahnfahrten 1 x 45 Min.
Nachtfahrten 1 x 45 Min.

Gemeinsamer Ausbildungsgang C1 und C1E

Überlandfahrten 1 x 45 Min.(Solo) und  3 x 45 Min. (Zug)
Autobahnfahrten 1 x 45 Min.(Solo) und 1 x 45 Min. (Zug)
Nachtfahrten 2 x 45 Min (Zug)

zurück zur Übersicht